Startseite                        BowtechBachblütenMutter & Kindzu meiner PersonHonorar

 
 

 

 

 

Schwangerschaft & Geburt    Baby & stillen Kinder

Schwangerschaft


Schwanger zu sein ist ein großes Glück und eine große Herausforderung, es ist für jede Frau einzigartig und voller Erlebnisse.

Körperliche und hormonelle Veränderungen finden statt.

Die Bowentechnik eignet sich hervorragend für die werdende Mutter bei der Anpassung an die neue Situation.

Sie unterstützt, ohne Risiko für das Ungeborene, bei Beschwerden wie:

  • SS-Übelkeit

  • Antriebslosigkeit / Müdigkeit

  • Kreislaufprobleme

  • Rückenschmerzen

  • Geschwollene Beine

  • Schlafstörungen

  • Sodbrennen

  • Beckenendlage des Kindes

Sollten Sie noch nicht schwanger sein, spricht vieles dafür, mit Bowtech anzufangen, bevor sie schwanger werden, da der Körper empfänglicher und aufnahmebereiter wird.

Bowtech kann Ihnen auch bei unerfülltem Kinderwunsch eine Hilfe sein. Dabei werden so weit wie möglich beide Partner in die Behandlung miteinbezogen.


Wichtiger Hinweis: Sind Sie bereits schwanger, sollte unbedingt der Bowen-Practitioner darüber informiert werden.

 

Die Geburt


Die Geburt ist für jede Frau eine enorme körperliche und meist auch psychische Anstrengung.

Entwickelt sich der Geburtsverlauf zusätzlich kompliziert und schwierig oder kommt es zu einem Kaiserschnitt, fühlen sich viele Frauen, völlig zurecht, danach überlastet.

Diese nicht-optimalen Geburtserlebnisse hinterlassen oft das Gefühl übergangen oder „überrumpelt“ worden zu sein oder versagt zu haben.

Oftmals kommt noch die Enttäuschung, dass die gewünschte „sanfte Entbindung“ ein einziges traumatisches Ereignis geworden ist.

Da die ganz kleinen Kinder sehr empfänglich für den seelischen Zustand ihrer Eltern sind, können die empfundene Anspannung und Unsicherheit übertragen werden.

Dies kann die Eltern-Kind-Beziehung stören und das Stillen beeinträchtigen.

Bowtech gibt der Mutter die Möglichkeit, die Folgen der Geburt zu verarbeiten, wieder in einen entspannteren Zustand zu finden und dadurch eine postive, gestärkte Beziehung zum Kind erleben zu können.

 

Anwendungsbereiche nach der Geburt:

  • Kraftlosigkeit und Müdigkeit

  • Wochenbettdepressionen ( Baby-Blues)

  • verlängerter Ausfluss

  • nach schwieriger, langer oder zu schneller Geburt

  • bei Schmerzen im Bereich des Dammschnitts (Episiotomie) oder

  • nach einem Kaiserschnitt (Sectio)

  • Stillproblemen( entzündete Brustwarzen, Milchstau oder Brustentzündung)


In häufigen Fällen hat sich eine zusätzliche Therapie, während der Schwangerschaft und danach, mit Bachblüten gut bewährt.

Diese kann auch als alleinige Methode angewandt werden.

 

 

 

 
LinksAktuellesKontakt

 Regina Lindner | Babenham 28 | 5221 Lochen | office@gp-lindner.at  Tel. 0650/ 68 60 231