Startseite                        BowtechBachblütenMutter & Kindzu meiner PersonHonorar

 
 

 

 

Wirkung    Anwendung Tom Bowen

 

Tom Bowen

(1916 – 1982)

 

Der Australier Thomas Ambrosius Bowen stammt aus einfachen Verhältnissen. Als Angestellter in einer Zementfabrik in Geelong, in der Nähe von Melbournes, hat er seine Methode sozusagen als Hobby autodidaktisch entwickelt.

Sein anatomisches Wissen bezog er aus Büchern, Intuition und unermüdlichem Experimentieren.

Er verfügte über ein sensitives Gespür und erkannte den Zusammenhang zwischen Körperhaltung und Krankheit. Er wusste intuitiv, welche Impulse er setzen musste, um den Körper wieder ins Gleichgewicht zu bringen.


Er hat anfangs neben seiner an Asthma leidenden Frau vor allem behinderte Kinder behandelt und auch die Fußballspieler seines Lieblingsvereins.

Schließlich wurde die Nachfrage nach den Behandlungen so groß, dass er Ende der 1950 Jahre seine reguläre Arbeit aufgab und seine viel besuchte Praxis in Geelong (Australien) eröffnete.

Tom Bowens Anliegen war nicht nur Menschen zu helfen, er war auch sehr an der Behandlung von Tieren interessiert.

Tom Bowen war ein viel beschäftigter und anerkannter Therapeut. Er bezeichnete sich als Osteopath, obwohl er keine formelle Ausbildung im Gesundheitswesen hatte. Eine statistische Untersuchung der lokalen Behörden von 1975 zeigte, dass er mehr als 13.000 Menschen pro Jahr behandelte und das mit einer Erfolgsrate von 88 Prozent. Weil er so erfolgreich war, durfte er weiter praktizieren. Die Bowen Technik wird mittlerweile weltweit erfolgreich angewendet und unterrichtet.

 Die WHO ( Weltgesundheitsorganisation) ernannte die Bowen-Technik zum erfolgreichsten  ganzheitlichen Heilverfahren der Welt.

 

 

 

 
LinksAktuellesKontakt

 Regina Lindner | Babenham 28 | 5221 Lochen | office@gp-lindner.at  Tel. 0650/ 68 60 231